Das richtige Sprachtempo im Verkaufsgespräch finden

Ein gutes Sprachtempo ist wichtig, damit Ihr Gegenüber das Gesagte auch erfassen kann. Der Kunde muss Ihre Argumente auch verstehen können. Sie haben viele Informationen für den Gesprächspartner und wollen Ihn überzeugen – aber verfallen Sie nicht in Hektik und Stress. Ein ruhiges Sprachtempo schafft eine angenehme Atmosphäre. Dann ist Ihr Kunde bereit, Ihnen zuzuhören.

Ein Verkaufsgespräch ist keine private Unterhaltung

In einem privaten Kontext ist es weniger relevant, sich klar und deutlich auszudrücken. Ihr direktes Umfeld kennt Sie und Ihre Spracheigenheiten. Deshalb deuten Ihre Freunde, Familie und Bekannte eigentümliche Sprechweisen erfahrungsgemäß, auch wenn Sie schnell sprechen. Zudem sind die Gesprächsinhalte meist locker und ohne konkretes Ziel. Die Informationen werden schneller erfasst und verarbeitet.

Bei einem Telefonat in der Geschäftswelt sprechen Sie mit neuen Kontakten. Ihr Gegenüber kennt Sie und Ihre Sprachgewohnheiten nicht. Bei einem Verkaufsgespräch vermitteln Sie Ihrem Gesprächspartner unbekannte Inhalte. Die Frage ist: Wie kann Ihr Telefonpartner Ihnen trotzdem mühelos folgen?

Die Ursachen für ein zu schnelles Sprachtempo

Telefonisten sprechen oft zu schnell. Für Zuhörer ist das anstrengend. Die Motivation, weiter am Gespräch teilzunehmen, geht verloren. Die Gründe für zu schnelles Sprechen sind Aufregung, Unsicherheit, Nervosität, Zeitdruck, Hektik und Angst. Es kann aber auch sein (und das ist bei Verkaufsgesprächen sehr wahrscheinlich), dass die getroffenen Aussagen schon oft gemacht wurden und der Sprecher schneller wird, weil er durch die Routine nicht mehr auf seine Worte achtet. Hier leidet dann auch die Dynamik der Stimme.

Diese Gefühle und Mechanismen verleiten uns, alle wichtigen Informationen zu schnell zu vermitteln. Das Sprachtempo erhöht sich automatisch. Bei einem Gespräch überzeugen aber zunächst Sie als Person. Erst danach gewinnen Sie Ihr Gegenüber mit den gelieferten Inhalten.

Unser Tipp:

Nehmen Sie sich Zeit. Wählen Sie Ihre Worte sorgfältig und bewusst. Achten Sie darauf, dass man Ihnen ohne Anstrengung folgen kann.

Die Richtige Balance für Ihr Sprachtempo finden

Stellen Sie sich vor, Sie würden einem Kind aus einem Buch vorlesen. Genau das ist die richtige Sprachgeschwindigkeit bei einem Telefongespräch. Das kommt Ihnen zu langsam vor? Ihrem Zuhörer ist es ein Genuss, Ihnen zu folgen. In der Praxis werden Sie merken, dass:

  • Sie akzentuiert und betont sprechen.
  • versprechen oder verhaspeln stark reduziert wird.
  • Ihre Stimme souverän und ausgeglichen wirkt.
  • Sie während des Redens bereits über kommende Punkte nachdenken können.
  • die Stimmmelodie variiert und ausdrucksstärker ist.
  • Ihr Kunde sich nicht nur monoton von Informationen überschüttet, sondern gut unterhalten und beraten fühlt.
  • Sie überzeugend sind.

Unsere Empfehlung für ein Training des Sprachtempos

Ihr eigenes Sprachtempo können Sie leicht selbst überprüfen. Zeichnen Sie Ihre Gespräche mit und kontrollieren Sie anschließend Ihre Stimme. Bleiben Sie dabei objektiv. Das ist eine Herausforderung, bei der wir Ihnen helfen!

Unser Tipp:

Sales Ranger® bietet nicht nur Hilfestellung bei der Einschätzung von Gesprächsstrukturen und dem Gesprächsinhalt. Wir unterstützen Sie auch bei der Bewertung Ihrer Stimmlage, Sprachgeschwindigkeit und Lautstärke.

Zusammenfassung

Ein Verkaufsgespräch am Telefon birgt ganz andere Herausforderungen als ein privaten Gespräch unter Freunden. Sie als Person müssen den Zuhörer für sich gewinnen. Haben Sie das geschafft, wird es leicht, Ihre gewünschten Inhalte zu vermitteln. Das klappt nicht, wenn sie zu schnell sprechen und die Person am anderen Ende der Telefonleitung überrumpeln. Es wird Sie begeistern, wie ein gemäßigtes Sprachtempo Ihren Erfolg steigern wird.

Neben dem Sprachtempo sind auch andere Effekte Ihrer Stimme und Sprache wichtig. Haben Sie zum Beispiel schon einmal über Ihre Lautstärke nachgedacht? Steigern Sie Ihren Erfolg am Telefon weiter mit Themen wie diesen: